Herzlich Willkommen

auf der Homepage des Deutschen Dampflok- und Modelleisenbahnmuseums im Bahnbetriebswerk Tuttlingen!

Informationen zum Coronavirus


Das Museum bleibt leider GESCHLOSSEN!!!


Liebe Besucher und Freunde des Deutschen Dampflok- und Modelleisenbahnmuseums,

üblicherweise können wir nach der Winterpause an dieser Stelle die neue Saison ankündigen.
Doch dieses Jahr kann das Museum aufgrund der aktuellen Corona-Regelungen nicht wie geplant am 1. Mai in die Saison starten.

Wir bedauern dies sehr, aber angesichts der unsicheren Lage und unserer Fürsorgepflicht allen Besucher/innen und ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen gegenüber möchten wir keine Risiken eingehen.

Aufgrund der aktuellen Lage in Zusammenhang mit dem Corona-Virus sehen wir uns deshalb gezwungen die Winterpause zu verlängern. Die Saison wird voraussichtlich erst ab Juli 2021 beginnen. Ob dies möglich ist, hängt von der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie ab.

Wir hoffen, dass wir Sie bald wieder im Bahnbetriebswerk Tuttlingen begrüßen dürfen.
Schauen Sie einfach ab und zu auf unserer Homepage vorbei. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Bleiben Sie gesund!

Die Museumsleitung

 

Das direkt an der Donau gelegene Original-Bahnbetriebswerk mit all seinen Original-Einrichtungen befindet sich in privater Trägerschaft. Es wurde 1933 eingeweiht und kann zusammen mit dem Verwaltungsgebäude, dem siebenständigen Ringlokschuppen, einer voll funktionsfähigen 21-Meter-Drehscheibe sowie den erhaltenen Bekohlungsanlagen besichtigt werden. Auf dem 4 Hektar großen Freigelände sind 26 Dampflokomotiven, mehrere Diesellokomotiven, Personen-, Schlaf- und Güterwagen, sowie zahlreiche weitere Exponate aus der Eisenbahn-Geschichte insbesondere aus der Dampflok-Ära ausgestellt und für die Besucher zugänglich.

Der Bestand an Modelleisenbahnen und -anlagen ist zurzeit noch archiviert und kann noch nicht besichtigt werden.

 

Nützliche Links

Über uns

Das Deutsche Dampflok- und Modelleisenbahnmuseum im Bahnbetriebswerk Tuttlingen befindet sich in einer privaten Trägerschaft. Für die Restaurierung und Instandhaltung des Geländes und der Dampflokomotiven investieren wir viel Freizeit und finanzielle Mittel und freuen uns auch über die tatkräftige Mithilfe ehrenamtlicher Helfer/innen oder sonstiger Unterstützung.